Der US-Bundesstaat Michigan bietet relaxten Lifestyle an den Great Lakes

Feinste Sandstrände und türkisblaues Wasser, gepaart mit steil aufragenden Klippen, entspannten Hafenstädchen und den meisten Leuchttürmen (150!) des Landes – all das findet man in Michigan entlang der zweitlängsten Küstenlinie der USA. Die Großen Seen, namentlich Lake Michigan, Lake Huron, Lake Erie und Lake Superior bilden die natürlichen Grenzen des Staates und ähneln durch ihre schiere Größe eher Ozeanen als Seen. Dazu kommt das wunderschöne Inland Michigans, mit seinen sanften Hügellandschaften, dichten Wäldern, idyllischen Obstfarmen, gemütlichen Kleinstädten und über 11.000 kleineren Seen. Ein Nationalpark, zwei National Lakeshores und über 100 State Parks bieten, verteilt auf zwei Halbinseln, den idealen Rahmen für alle möglichen Outdoor-Aktivitäten, gerade im farbenfrohen Indian Summer. Dem gegenüber stehen die lebhaften Großstädte Michigans, allen voran das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Detroit, aber auch kleinere Orte wie Grand Rapids oder die Uni-Stadt Ann Arbor. Detroit hat nach schwierigen Zeiten in den letzten Jahren eine beeindruckende Renaissance hingelegt. Viele prächtige Art-Déco-Gebäude, die ehemals leer standen, werden renoviert und heute als Hotels, Geschäfte oder Gastronomie neu genutzt und in der gesamten Innenstadt ist eine positive Energie spürbar, die sich auf jeden Besucher überträgt. Einzigartige Events und ein breites Sport- und Kulturprogramm machen die Stadt zu einem DER Trend-Reiseziele der USA.