Neues von Opel

Antenne Frankfurt - Mit einem neuen Entwicklungszentrum für Antriebssysteme stärkt der Autohersteller Opel seinen Stammsitz in Rüsselsheim. Es werde die Arbeit schneller und effizienter machen, erklärte Opel-Chef Karl-Thomas Neumann bei der Inbetriebnahme der 210 Millionen Euro schweren Investition. In dem Zentrum sollen künftig mehr als 800 Ingenieure und Techniker Fahrzeugantriebe entwickeln.
© Antenne Frankfurt

Wirtschaft: Griechenland

Antenne Frankfurt- Das griechische Parlament hat gestern Abend einem weiteren Reformpaket zugestimmt. Die Parlamentarier der Regierungskoalition aus der linken Partei Syriza und der rechtspopulistischen Partei der Unabhängigen Griechen stimmten mit knapper Mehrheit dafür. Umstritten war vor allem der geplante Verkauf griechischen Staatseigentums wie den Wasser- und Gaswerken des Landes, aber auch verschiedener Flughäfen, Autobahnen und Häfen.
© Antenne Frankfurt

Airline: Lufthansa

Antenne Frankfurt- Die Lufthansa steht vor einem kräftigen Ausbau ihrer Billigtochter Eurowings. Der Aufsichtsrat berät heute, ob 40 Flugzeuge samt Besatzungen vom Konkurrenten Air Berlin dauerhaft angemietet werden sollen. Hintergrund ist die desolate finanzielle Lage der mit fast einer Milliarde Euro verschuldeten Air Berlin, die schon seit Jahren von Etihad mit immer neuen Millionenspritzen in der Luft gehalten wird.
© Antenne Frankfurt